AC-Quellen
AC-Quellen

Hochleistungsfähige AC-Quelle Model 61500-Serie

CE Mark
HAUPTFUNKTIONEN:
  • Kompakte Größe und Gewicht aufgrund erweiterter PWM-Technologie
  • AC+DC-Ausgangsmodus für Offset-Simulation der Gleichstromspannung
  • Programmierbare Ausgangsimpedanz für IEC 61000-3-3
  • IEC-61000-4-11-, IEC-61000-4-14-, IEC-61000-4-28-Simulation von Spannungseinbrüchen und Frequenzvariationen
  • Oberschwingungen, Zwischenschwingungen-Wellenform-Synthesizer für IEC-61000-4-13-Prüfung
  • Fähigkeit zur Simulation von Leitungsstörungen
  • Programmierbare Grenzwerteinstellungen für Spannung und Strom
  • Umfassendes Messvermögen, einschließlich Stromoberschwingungen
  • Hoher Ausgangsstrom-Scheitelfaktor, ideal zur Prüfung des Einschaltstroms
  • Phasenanschnittsteuerung beim Ein-/Ausschalten
  • TTL-Signal, das Ausgangseinschwingung anzeigt
  • Programmierbare Analog-Schnittstelle als Option
  • 2 Einheiten in Serie kombiniert für Hochspannungsquelle (Modell 61501 – 61505)
  • 3 Einheiten zur 3-Phasen-Ausgangsleistung kombiniert (Modell 61501 – 61505)
  • Optionale GPIB- und RS-232-Schnittstelle (Modell 61501 – 61505)
  • Leicht bedienbare grafische Benutzeroberfläche: Softpanel (Option)
  • Softpanel für IEC-Regelungsprüfung
  • Kann durch Implementierung eines Master-Slave-Parallelbetriebs eine Ausgangsleistung bis 90 kVA erbringen

Die Chroma-AC-Quelle der 61500-Serie legt einen neuen Standard für leistungsstarke AC-Quellen fest. Sie ist mit sämtlichen leistungsfähigen Funktionen ausgestattet, wie z. B. Simulation von Leitungsstörungen (PLD), programmierbarer Ausgangsimpedanz, umfassenden Messfunktionen, wellenförmiger Synthese und Software für Regulierungstests. Mit diesem Funktionsumfang ist die 61500-Serie ideal für Prüfanwendungen in den Bereichen Kommerz, Leistungselektronik, Bordelektronik, Militär und Regulierung von Werkstätten bis hin zur Massenfertigung geeignet.

Von 500 VA bis 4000 VA mit einem Phasenausgang bietet die 61500-Serie Benutzern eine maximale Auswahl für F&E-Designverifizierung, Qualitätssicherung bis hin zur Produktionsprüfung.

Mit ihrer hochmodernen PWM-Technologie ist die 61500-Serie in der Lage, einen 6-mal höheren Spitzenstrom im Vergleich zu ihrem maximalen Nennstrom zu liefern, wodurch sie sich hervorragend für Eingangsstromprüfungen eignet.

Die AC+DC-Modi erweitern Anwendungen nicht nur in Bezug auf reine Wechselstromspannung, sondern auch hinsichtlich Gleichstromkomponenten für die Prüfung des Gleichstrom-Offsets in Laboratorien. Durch Übernahme der erweiterten DSP-Technologie ist die 61500-Serie in der Lage, präzise und transiente Spannungswellenformen sowie Messungen bereitzustellen, wie z. B. RMS-Spannung, RMS-Strom, Wirkleistung, Leistungsfaktor, Stromscheitelfaktor und Komponenten mit Stromoberschwingungen bis zur 40ten Ordnung.

Die 61500-Serie gestattet Benutzern, unterschiedliche Komponenten mit Oberschwingungen zusammenzustellen, um ihre eigenen verzerrten Wellenformen der Oberschwingungen künstlich aufzubauen. Zur Simulation der natürlichen Wellenform bietet die 61500-Serie auch einen externen Analogeingang, um das Analogsignal vom frei wählbaren Signalgenerator zu verstärken. Daher kann sie die in diesem Bereich beobachtete spezielle Wellenform simulieren.

Mit den vielseitigen Spannungsfunktionen und der leicht bedienbaren Betriebssoftware ermöglicht die 61500-Serie Benutzern die Ausführung von vorbereitenden Konformitätsprüfungen bezüglich IEC 61000-4-11 und Konformitätsprüfungen bezüglich IEC 61000-4-13/-4-14/-4-28 (Prüfvorschriften für Störfestigkeit). Mit der niedrigen Impedanz und der Oberschwingung bei Niederspannung kann das Modell 61505 eine Standardquelle für die 230-V-/16-A-IEC-61000-3-2-Prüfung sein. Mit der programmierbaren Ausgangsimpedanzfunktion stellt die 61500-Serie durch Einbindung eines Flicker-Messgeräts eine Lösung für die Prüfung von IEC-61000-3-3-Vorschriften bereit.

 

Chromas 61500-Serie bietet leistungsstarke Funktionen zur Simulation aller Arten von Leitungsstörungen. Die Modi STUFEN und IMPULS bieten ein Verfahren zur Ausführung von einstufigen oder kontinuierlichen Ausgangsänderungen. Der LISTEN-Modus mit 100 Abläufen erweitert diese Funktion für den Bedarf einer komplexeren Wellenformerzeugung. Auf diese Weise kann die 61500-Serie alle Arten von Spannungseinbrüchen, Zyklusabfällen, transienten Spannungsspitzen, Bräunung für die vorbereitende Konformitätsprüfung von IEC 61000-4-11 sowie die Konformitätsprüfungen von IEC61000-4-14 und IEC61000-4-28 simulieren.

Chromas 61500-Serie ermöglicht Benutzern die Zusammenstellung von Komponenten mit Oberschwingungen bis zur 40ten Ordnung mit der SYNTHESE-Funktion für den künstlichen Aufbau einer verzerrten Spannungswellenform. Sie verfügt auch über eine ZWISCHENSCHWINGUNG-Funktion für die Programmierung von umfassenden Komponenten mit Zwischenschwingungen von 0,01 Hz bis 2,4 kHz. Sie kann auch behilflich sein, die Resonanz oder die schwächsten Punkte des DUT zu finden. Zur Durchführung von IEC61000-4-13-Konformitätsprüfungen kann sie eine verzerrte Wellenform mit periodischer und nicht periodischer Oberschwingung erzeugen.

Die AC-Quelle der 61500-Serie bietet einen 3-PHASEN-Modus, mit dem Benutzer 3 Geräteeinheiten für 3-Phasenausgang anschließen können. Die Master-Einheit bleibt beim fest eingestellten Modus und sendet ein Signal für die Synchronisierung der Slaves. Benutzer können 2 61500-Geräteeinheiten in Serie schalten und den Phasenwinkel im 3-PHASEN-Modus auf Null setzen (siehe Abbildung). Auf diese Weise können Benutzer 220 V/0,5 s überlagert auf 230 V programmieren, um problemlos einen 450-V-Spannungssprung zu erhalten.

Die 61500-Serie verfügt über eine grafische Kontrollsoftware. Sie kann Benutzern behilflich sein, alle Funktionen mühelos auszuführen. Auch enthält sie IEC-Prüfstandards sowie eine Berichtfunktion, mit der Messdaten über einen bestimmten Zeitraum hinweg in einer Datei aufgezeichnet werden.

Die 61500-Serie kann zur Prüfung der elektrischen Geräte in Flugzeugen eingesetzt werden. Chroma verfügt auch über Software für Wechselstromprüfungen der Standards RTCA DO-160D, MIL-STD-704F und ABD0100.

 

Die Modelle 61511/61512/61611/61612 mit AC-Quelle besitzen eine (Master-Slave-) Parallelbetriebsfunktion, die es Benutzern ermöglicht, den Leistungsausgang der AC-Quelle durch Parallelschaltung von AC-Quellen zu erweitern. Die maximal zulässige Anzahl an AC-Quellen, die für den Parallelbetrieb eingesetzt werden können, beträgt 5 Geräteeinheiten. Daher sind Benutzer in der Lage, durch Kombination von 5 Geräteeinheiten mit gruppierten 18-kVA-AC-Quellen im (Master-Slave-) Parallelbetriebsmodus eine Ausgangsleistung bis maximal 90 kVA zu erreichen. Benutzer können auch die A615103-Leistungsstufe als alternative kostengünstige Lösung für den Parallelbetrieb verwenden, indem sie sie als Slave-Geräteeinheit einsetzen. Für die Einrichtung einer Konfiguration im Parallelbetrieb für die Modelle 61511/61512/61611/61612 mit AC-Quelle beziehen Sie sich bitte auf die folgenden Abbildungen.