2018
2018
Chroma bringt ihre neuen elektronischen DC-Lasten der Serie 63000 auf den Markt, um kleine Netzgeräte und Batterien angemessen testen zu können
2018/01/25

Chroma 63000

Zur Erfüllung der Testanforderungen von kleinen Netzgeräten stellte Chroma brandneue elektronische Benchtop-DC-Lasten der Serie 63000 vor, die speziell für den Test von Adaptoren geringerer Leistung, Mobiltelefon-Ladegeräten, kleinen Batterien (z. B. Akkus für Mobiltelefone), D/D-Wandler, USB PD usw. ausgelegt sind. Im Gegensatz zu modularen elektronischen Lasten können Sie ohne Großrechner eingesetzt werden. Dank kompakter Größe, geringerem Gewicht, niedrigeren Kosten und Tragbarkeit ist die 63000-Serie die perfekte elektronische Last für F&E-Labore und Colleges.

 Chroma 63000

Für Spannungs- und Stromspezifikationen besitzt jedes Modell der Serie 63000 drei Einstellungs- und drei Messbereiche. Für Adaptoren und USB PDs, für die eine höhere Testgenauigkeit erforderlich ist, wird während der Effizienzprüfung oft eine kleine Stromprüfung von z. B. 0,1 A durchgeführt. Dennoch kommt es aufgrund eines unzulänglichen Bereichs oder einer niedrigen Genauigkeit häufig zu Fehleinschätzungen. Die Mindesteinstellung und der Mindestmessstrombereich vom 63004-150-60 beträgt 2 A und der Stromfehler liegt unter 2 mA, sodass dieses Gerät für derartige Tests und zur Validation der Übereinstimmung mit Energy Star-Vorschriften geeignet ist. Der Stromausgang einer einzelnen Last liegt bei maximal 60 A und die Leistung bei maximal 350 W. Zudem sorgen die groß skalierten Schriften und moderaten Abkürzungen auf seinem 3,5-Zoll-LCD für gute Benutzerfreundlichkeit in Bezug auf Sicht und Berührung.

Chroma 63000 LCD-Bildschirm

Zusätzlich zu den Grundmodi CC, CR, CP, CV und CRD bietet die 63000-Serie auch eine Batterieentladung, benutzerdefinierte Wellenformen (UDW) sowie Programmierfunktionen, um den Testanforderungen für D/D-Wandler, 3C-Batterieentladegeräte und schaltbare Netzgeräte zu genügen.

Der Batterieentlademodus ist für den 3C-Batterieentladetest vorgesehen und kann Wh- (Watt) und Ah-Werte (Ah) während der Batterieentladung aufzeichnen. Die benutzerdefinierte Wellenform (Abbildung 1) kann den realen Laststrom simulieren, sodass der F&E-Prüftechniker die Leistung des tatsächlichen Laststroms verifizieren kann. Die Abteilung für Qualitätssicherung kann die tatsächliche Laststromlage nachbilden, um die Zeit für Entwicklung und Validation zu verringern. Für andere Einsatzbereiche hinsichtlich DC-Leistung und -Komponenten, z. B. Tests von Brennstoffzellen, Sicherungen, Schaltern und Verdrahtungen, steht die Impulsstromfunktion (Abbildung 2) für Prüfungen zur Verfügung, indem die Wiederholzeit im vorhandenen dynamischen Lastmodus auf 1 gesetzt wird.

Chroma 63000-Wellenform 
   Abbildung 1 Benutzerdefinierte Wellenform Abbildung 2 Impulsstrom

Mit mehr als 30 Jahren an Erfahrung mit Prüf- und Messgeräten erstellt Chroma weiterhin innovative Prüfungslösungen für die Leistungselektronik und versorgt die Industrie mit äußerst betriebssicheren und leistungsstarken Prüfgeräten.

Weitere Informationen über unsere elektronischen DC-Lasten – 63000-Serie finden Sie auf unsere Firmenwebseite: Elektronische DC-Last Modell der 63000-Serie