Pressemitteilung
Pressemitteilung
Prüfung der elektrischen Sicherheit von medizinischen Geräten
2017/01/14

19032 Elektrischer Sicherheitsanalysator + A190308 HiPot/Kriechstrom/Sondenscanner

Hersteller von medizinischen Elektrogeräten müssen darauf achten, dass ihre Produkte keine elektrische Gefahr für Patienten und dem Pflegepersonal darstellt. Es gibt eine große Anzahl an UL-, europäischen und kanadischen Standards, die als Regelwerke für die Prüfungsverfahren von medizinischen Produkten dienen. Insbesondere wird der Standard IEC60601 nun weltweit akzeptiert und umgesetzt. Der Standard IEC60601 dient hauptsächlich der Entwicklungen von Produkten, bei denen Sicherheitserwägungen in der frühen Designphase eines Produkts berücksichtigt werden müssen. Er wird allerdings auch bei Prüfungen der Fertigungsanlage angewendet, da dies die einzige Methode ist, bei der ein Hersteller gewiss sein kann, ein sicheres Produkt auszuliefern. Diese Sicherheitsprüfung umfasst die Prüfbereiche Verluststrom, dielektrischer Überschlag, Isolationswiderstand und Schutzleiterwiderstand.

Wir bieten als Lösung: 19032 Elektrischer Sicherheitsanalysator

Die 19032-Serie kombiniert Prüfungen von HiPot, Isolationswiderstand (IR), Schutzleiterwiderstand (GB), Verluststrom (LC)/AC LC/DC LC und dynamischen Funktionen. Indem gleich mehrere Sicherheitstestgeräte wegfallen, kann bis zu 50 % an Platz für die Fertigungsanlage eingespart werden. Die 19032-Serie kann zudem die Effizienz elektrischer Sicherheitsprüfungen erhöhen und diesbezügliche Arbeitskosten senken. Diese multifunktionalen Analysatoren nehmen derzeit an Beliebtheit in der Produktentwicklung oder in Produktionsbereichen zu, wo umfassende Prüfungen durchgeführt werden müssen.

Weitere Informationen: Elektrischer Sicherheitsanalysator Model 19032/19032-P