2016
2016
Aerospace Testing International features Chroma's Adaptable Power Tester
2016/10/27

Vielseitige Geräte sind für ein effizientes Regelwerk für Leistungskonformitätsprüfungen erforderlich, um Wechsel- und Gleichstromsysteme benutzerfreundlich exakt zu testen

Für in Verkehrs- und Militärflugzeuge installierte Elektronikgeräte und Instrumente sind strenge Konformitätsprüfungen für Wechsel- und Gleichstromsysteme gemäß allgemeiner Standards für die Bordelektronik, z. B. RTCA DO-160 und MIL-STD-704, erforderlich. Die Konformitätsprüfung dient hauptsächlich dazu, den Bereich der Leistungskennlinien, die die Elektronikgeräte und Instrumente der Bordelektronik während ihrer Lebensdauer durchlaufen, zu simulieren und dabei zu gewährleisten, dass der Testgegenstand die Leistungsanforderungen unter derartigen elektrischen Einsatzbedingungen erfüllen kann. Die von den Standards für Bordelektronik, z. B. MIL-STD-704F, vorgesehenen Prüfungen sind auf Basis der elektrischen Eingangsleistung zur Nutzung von Instrumenten in folgende Leistungsgruppen unterteilt (siehe die Tabelle Abkürzungen der Leistungsgruppe). Die in der Tabelle aufgeführten Leistungsgruppen weisen Testfrequenzen auf, die aus festen Werten bestehen, z. B. ausgewiesen unter 400 Hz oder variable Bereiche von 360-800 Hz, sofern darauf hingewiesen wird.

Zudem ist den Abkürzungen in der Tabelle eine Codenummer nachgestellt, die zusammen mit einer Testnummer zur Festlegung des speziellen Testelements in der einzelnen Leistungsgruppe die elektrische Betriebsbedingung im Flugzeug ausweist. Das Testelement SAC303 ist ein derartiges Beispiel, das die transienten Testbedingungen für abnormale Frequenzen festlegt; dies ist die Testnummer 3 der elektrischen Betriebsbedingung im Flugzeug bei abnormaler Bedingung gemäß Festlegung im MIL-STD-704F-Standard. Beachten Sie bitte, dass eine ähnliche Nomenklatur auch für die Festlegung einzelner Testelemente in anderen Standards für Bordelektronik, z. B. RTCA DO-160G, verwendet wird.

DAS FRONT-END DER GRAFISCHEN BENUTZEROBERFLÄCHE (GUI)

Das Chroma-Softpanel ist eine grafische Benutzeroberfläche, die Benutzern einen außergewöhnlichen Leistungsumfang und Komfort zur Steuerung von Geräteeinheiten bietet. Das Softpanel der Bordelektronik ist anwenderfreundlich ausgelegt, leicht zu bedienen und vor allem in der Lage, benötigte standardmäßige Testelemente für die Bordelektronik bereitzustellen. Das Softpanel der Bordelektronik besteht aus zwei Hauptteilen. Bei dem ersten Teil handelt es sich um die Fixed-Modus-Seite (Abb. 1), die als GUI-Erweiterung der Steuerung eines AC-Quellenproduktes angesehen werden kann, und der zweite Teil besteht aus der Seite mit Testelementen, die für den Bordelektronikstandard benötigt werden.

STROMQUELLE DES TESTSYSTEMS

Damit das Softpanel der Bordelektronik seinen Aufgaben umfassend nachkommen kann, muss eine AC-Quelle, z. B. Chroma 61512, verwendet werden. Bei diesem Gerät handelt es sich um eine hochleistungsfähige AC-Quelle, die in der Lage ist, einen breiten Bereich von Bedingungen in der Wechselstromleitung zu simulieren und auch die Marktanforderungen erfüllt, indem die Fähigkeit zur Simulation unterschiedlicher Bedingungen des Wechselstromeingangs und zur Messung entscheidender Kennlinien für das zu prüfende Gerät (DUT) bereitgestellt wird. Dank dieser Funktionsmerkmale ist die AC-Quelle 61512 ideal für den Handelsverkehr, die Leistungselektronik, die Bordelektronik, das Militär und die vorgeschriebenen Testanwendungen, einschließlich RD-Designverifzierung für Tischgeräte, Qualitätssicherung und Massenproduktion. Mittels modernster PWM-Technologie liefert das 61512 eine Ausgangsspannung bis maximal 300 Volt Wechselstrom mit einer typischen Verzerrung von weniger als 0,3 % bei 50/60 Hz sowie Ausgangsfrequenzen im Bereich von 15 - 1500 Hz. Der AC+DC-Modus erweitert die Anwendungsbereiche nicht nur durch Bereitstellung einer reinen Wechselspannung sondern auch einer Gleichstromkomponente für Prüfungen des Gleichstrom-Offsets.

LEISTUNGSTESTS UND ERGEBNISSE

Das Gerät Chroma 61512 kann präzise Messungen hinsichtlich RMS-Spannung, RMS-Strom, Wirkleistung, Leistungsfaktor, Stromscheitelfaktor und mehr liefern. Durch Einsatz erweiterter DSP-Technologie simuliert das 61512 problemlos Störungen in der Stromleitung mit Hilfe der Modi LISTE, IMPULS und STUFE und ermöglicht Benutzern, andersartige Oberschwingungen zu erzeugen, um unterschiedliche verzerrte Wellenformen mit Oberschwingungen zu synthetisieren. Durch Einsatz dieser erweiterten Funktion können Benutzer eine Komponente mit Sweep-Frequenz programmieren, die in die Grundspannung mit einbezogen ist, um die Resonanzpunkte des DUT zu ermitteln und dem Benutzer auf diese Weise ausführliche Analyseergebnissen zu bieten. Zur Simulation der natürlichen Wellenform bietet das 61512 einen externen Analogeingang, um das vom frei wählbaren Signalgenerator erzeugte Analogsignal zu verstärken. Der Benutzer kann diese Funktion zur Duplizierung einer im praktischen Einsatz beobachteten eindeutigen Wellenform implementieren. Dank der anwenderfreundlichen Oberfläche ist über den großen LCD-Bildschirm am Frontpanel mit deutlich ausgewiesenem Tastenfeld.ein rascher Zugriff auf die Wechselstromfunktionen des 61512 möglich. Die Schnittstellen GPIB (IEEE488.2), RS-232, USB und Ethernet stehen Benutzern standardmäßig für eine externe Steuerung der AC-Quelle zur Verfügung.

See more information about Chroma High Performance AC Power Source – 61500 series.

In Recent news, Aerospace Testing International covered our Adaptable Power Tester in a Magazine 
(Read it below or at this link).